Schikorski, Tatjana

Werbung im Kunstunterricht

Moderne Werbeformen an der Schnittstelle von Marke, Event und Kunst und ihre Relevanz für eine zeitgenössische Ästhetische Bildung
Werbung im Kunstunterricht

Gebrauchte Bücher kaufen

Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, unbenutzten Zustand.
Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können leichte Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können Knicke/Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem lesbaren Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt, jedoch weisen Buchrücken/Ecken/Kanten starke Knicke/Gebrauchsspuren auf.

Neues Buch oder eBook (pdf) kaufen

Information
Neuware - verlagsfrische aktuelle Buchausgabe.
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Zustand : Neu
54,90 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Artikel zZt. nicht lieferbar

9783643121783

Die Studibuch Philosophie

Wissen zu fairen Preisen, nachhaltig weitergeben.
Produktdetails mehr
Einband: Kartoniert
Seitenzahl: 637
Erschienen: 2015-10-01
Sprache: Deutsch
EAN: 9783643121783
ISBN: 3643121784
Reihe: Didaktik (Lit-Verlag) 14
Verlag: LIT Verlag
Gewicht: 1144 g
Auflage:
Anknüpfend an aktuelle Forschungsdiskussionen, leistet die vorliegende Untersuchung einen Beitrag... mehr
Produktinformationen "Werbung im Kunstunterricht"
Anknüpfend an aktuelle Forschungsdiskussionen, leistet die vorliegende Untersuchung einen Beitrag zur Bestimmung der Relevanz des Gegenstands Werbung im Rahmen einer zeitgenössischen Ästhetischen Bildung. Dabei wird an die Visuelle Kommunikation der 1970er Jahre - kritisch - angeknüpft. Unterrichtseinheiten der Autorin zu den Werbemaßnahmen der Firma Benetton sowie zur Bildform des Culture-Jamming liefern die empirische Basis, um moderne Werbestrategien im kulturellen Kontext in den Blick zu nehmen und nach der Rezeption solcher Entwicklungen durch Schule und Gesamtgesellschaft zu fragen. Die Autorin legt dar, inwieweit der Atmosphärenbegriff, die Rezeption von Erfahrungsräumen gegenüber der Entzifferung von Inhalten an Bildungsrelevanz gewinnt.
Weiterführende Links zu "Werbung im Kunstunterricht"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Werbung im Kunstunterricht"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Schikorski, Tatjana mehr
Zuletzt angesehen