Diebowski, Jessica

Jean Rhys' Wide Sargasso Sea

A Postcolonial Re-writing of Charlotte Brontë's Jane Eyre
Jean Rhys' Wide Sargasso Sea

Gebrauchte Bücher kaufen

Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, unbenutzten Zustand.
Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können leichte Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können Knicke/Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem lesbaren Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt, jedoch weisen Buchrücken/Ecken/Kanten starke Knicke/Gebrauchsspuren auf.

Neues Buch oder eBook (pdf) kaufen

Information
Neuware - verlagsfrische aktuelle Buchausgabe.
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Zustand : Neu
35,90 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Artikel zZt. nicht lieferbar

9783639627916

Die Studibuch Philosophie

Wissen zu fairen Preisen, nachhaltig weitergeben.
Produktdetails mehr
Einband: Kartoniert
Seitenzahl: 72
Erschienen: 2018-03-30
Sprache: Englisch
EAN: 9783639627916
ISBN: 3639627911
Reihe:
Verlag: -
Gewicht: 125 g
Wide Sargasso Sea: A Postcolonial Rewriting of Brontë's Jane Eyre Without doubt, the Victorian... mehr
Produktinformationen "Jean Rhys' Wide Sargasso Sea"
Wide Sargasso Sea: A Postcolonial Rewriting of Brontë's Jane Eyre Without doubt, the Victorian classic Jane Eyre has generated a number of intertexual references. Jean Rhys' Wide Sargasso Sea (WSS) has been regarded as the most famous rewriting of Jane Eyre and a paradigm of postcolonial literature. The novel, a prequel to Brontë's Jane Eyre, tells the story of Antoinette Cosway, a Creole heiress living in Jamaica. In remembering the representation of the character Bertha Mason/Rochester in Brontë's Jane Eyre, Jean Rhys as a postcolonial writer, re-writes Brontë's account of Bertha, Rochester's first wife first, the 'madwoman in the attic' who is denied to have a voice. Thus, Rhys makes use of various narrative devices and techniques, not only to capture the reader's attention, but also in order to present a different version of Bertha. The inquiry the present volume seeks to undertake is not new in the field of postcolonial studies but rather aims at throwing more light on the strategies Rhys uses to rewrite the Victorian classic Jane Eyre. von Diebowski, Jessica
Weiterführende Links zu "Jean Rhys' Wide Sargasso Sea"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Jean Rhys' Wide Sargasso Sea"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Diebowski, Jessica mehr
Zuletzt angesehen
Entdecke mehr Gebrauchtes für Dich