Dunsch, Boris

Herodots Quellen - Die Quellen Herodots

Herodots Quellen - Die Quellen Herodots

Gebrauchte Bücher kaufen

Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, unbenutzten Zustand.
Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können leichte Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können Knicke/Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem lesbaren Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt, jedoch weisen Buchrücken/Ecken/Kanten starke Knicke/Gebrauchsspuren auf.

Neues Buch oder eBook (pdf) kaufen

Information
Neuware - verlagsfrische aktuelle Buchausgabe.
Zustand : Neu
58,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 1 Werktag(e)

9783447068840

Die Studibuch Philosophie

Wissen zu fairen Preisen, nachhaltig weitergeben.

Verwandte Sachgebiete

Produktdetails mehr
Einband: Gebunden
Seitenzahl: 351
Erschienen: 2014-04-01
Sprache: Englisch
EAN: 9783447068840
ISBN: 3447068841
Reihe: Classica et Orientalia 6
Verlag: Harrassowitz Verlag
Gewicht: 822 g
Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen seit dem 11. September 2001 und den daraus... mehr
Produktinformationen "Herodots Quellen - Die Quellen Herodots"
Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen seit dem 11. September 2001 und den daraus resultierenden militärischen Konflikten in Afghanistan, Irak und anderen Teilen der Welt hat Herodot, der Vater der Geschichtsschreibung, als Historiograph der ,Perserkriege' eine ungeahnte Aktualität gewonnen. Seine Zuverlässigkeit als Historiker ist jedoch schon seit der Antike umstritten und wird vor allem seit dem letzten Drittel des 20. Jahrhundert kontrovers diskutiert. Auf einer Tagung an der Philipps-Universität Marburg 2011 wurde die Bedeutung von Detlev Fehlings bis heute impulsgebender Monographie "Die Quellenangaben bei Herodot" (1971) für die gegenwärtige und zukünftige Forschung diskutiert. Während Fehling in Herodot zuforderst den Literaten sieht, der bei der Gestaltung seiner Historien große literarische Freiheiten in Anspruch nahm, verstehen andere Positionen Herodot gleichsam als den um historische Wahrheit ringenden Historiker-Kollegen von heute, der von ,orientalischen' Gewährsleuten in die Irre geleitet worden sei, oder nehmen einen sehr fruchtbaren vermittelnden Standpunkt ein, in dem die literarische und zeithistorische Kontextualisierung Herodots die Leitlinie der Forschung bildet. Diese drei Grundpositionen beeinflussen die Forschungen der Alten Geschichte, Klassischen Philologie und ihrer altertumskundlichen Nachbardisziplinen bis heute nachhaltig. In den Beiträgen des zugehörigen Sammelbands analysieren führende Vertreterinnen und Vertreter der Herodot-Forschung unterschiedlicher Disziplinen Fehlings Forschungsbeitrag und bieten damit nicht nur eine Synthese der aktuellen Diskussion um Herodots Quellen, sondern auch einen wichtigen Ausgangspunkt für die weitere Beschäftigung mit dem Vater der Geschichtsschreibung. von Dunsch, Boris
Weiterführende Links zu "Herodots Quellen - Die Quellen Herodots"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Herodots Quellen - Die Quellen Herodots"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Dunsch, Boris mehr
Zuletzt angesehen
Entdecke mehr Gebrauchtes für Dich