Klimaneutrales UnternehmenFaire PreiseSchneller & kostenloser Versand

Interkultureller Transfer und Lokalisierung des christlichen Glaubens im afrikanischen Kontext

Das Beispiel der Jamaa-Bewegung und der Cité Yeso-Nkumi im Kongo
Interkultureller Transfer und Lokalisierung des christlichen Glaubens im afrikanischen Kontext

Gebrauchte Bücher kaufen

Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, unbenutzten Zustand.
Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können leichte Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können Knicke/Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem lesbaren Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt, jedoch weisen Buchrücken/Ecken/Kanten starke Knicke/Gebrauchsspuren auf. Zusatzmaterialien können fehlen.

Neues Buch oder eBook (pdf) kaufen

Information
Neuware - verlagsfrische aktuelle Buchausgabe.
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Zustand : Neu
36,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Artikel zZt. nicht lieferbar

9783429031480

Die Studibuch Philosophie

Wissen zu fairen Preisen, nachhaltig weitergeben.

Verwandte Sachgebiete

Produktdetails mehr
Einband: Kartoniert
Seitenzahl: 380
Erschienen: 2009-07-01
Sprache: Deutsch
EAN: 9783429031480
ISBN: 3429031486
Reihe:
Verlag: Echter Verlag GmbH
Gewicht: 579 g
Wenn der christliche Glaube und die afrikanische Kultur in Dialog miteinander treten, ergeben... mehr
Produktinformationen "Interkultureller Transfer und Lokalisierung des christlichen Glaubens im afrikanischen Kontext"
Wenn der christliche Glaube und die afrikanische Kultur in Dialog miteinander treten, ergeben sich tiefgreifende Wechselwirkungen und Überformungen: der christliche Glaube wird afrikanisiert, die afrikanische Kultur wird christianisiert.Damit ist ein interkultureller Transfer mehr als nur eine Begegnung, sondern eher eine Transformation und kreative Veränderung. Da heutige afrikanische Lebensmodelle im Allgemeinen aus einem Gemisch von afrikanischen und europäischen Vorstellungen bestehen, stellt sich die Frage, ob sich nicht gerade aus der Verknüpfung der Kulturen durch interkulturellen Transfer eine Chance ergeben kann. Daran knüpft sich die weitere Frage, ob nicht die gegenwärtige religiöse Renaissance, in der verschiedene Kulturen mit ihren jeweiligen Traditionen miteinander in Dialog treten, fruchtbare Impulse für die Entwicklung im afrikanischen Kontext geben kann. Dieser Frage wird am Beispiel der Jamaa von Tempels und der Cité Yeso-Nkumi von Nkombe kritisch nachgegangen. von Malibabo, Balimbanga
Weiterführende Links zu "Interkultureller Transfer und Lokalisierung des christlichen Glaubens im afrikanischen Kontext"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Interkultureller Transfer und Lokalisierung des christlichen Glaubens im afrikanischen Kontext"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Malibabo, Balimbanga mehr
Zuletzt angesehen