Klimaneutrales UnternehmenFaire PreiseSchneller & kostenloser Versand
Die Korrespondenz Ferdinands I. Familienkorrespondenz Bd. 5: 1535 und 1536 / The Correspondence of F

Die Korrespondenz Ferdinands I. Familienkorrespondenz Bd. 5: 1535 und 1536 / The Correspondence of F

90,00 €

inkl. MwSt. versandkostenfrei

Artikel zZt. nicht lieferbar

Kurzinformation

Sprache:
Deutsch
ISBN:
3205795911
Seitenzahl:
714
Auflage:
-
Erschienen:
2015-04-07
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!

Gebrauchte Bücher kaufen

Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, unbenutzten Zustand.
Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können leichte Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können Knicke/Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem lesbaren Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt, jedoch weisen Buchrücken/Ecken/Kanten starke Knicke/Gebrauchsspuren auf. Zusatzmaterialien können fehlen.

Neues Buch oder eBook (pdf) kaufen

Information
Neuware - verlagsfrische aktuelle Buchausgabe.
Natural Klimaneutral
Coins Faire Preise
Check Schnelle & einfache Abwicklung
90,00 €

inkl. MwSt. versandkostenfrei

Artikel zZt. nicht lieferbar

90,00 €

inkl. MwSt. versandkostenfrei


Beschreibung

Die Korrespondenz Ferdinands I. Familienkorrespondenz Bd. 5: 1535 und 1536 / The Correspondence of F

Die Edition der Familienkorrespondenz Ferdinands I. der Jahre 1535 und 1536 setzt die bisher erschienenen vier Bände fort, bringt aber als Neuerung neben deutschen auch englische Regesten. Thematisch wird der Briefverkehr zwischen Ferdinand I. und seinen beiden Geschwistern Karl V. und Maria von Ungarn, der Statthalterin der Niederlande, von den folgenden Problemkreisen bestimmt: von Ferdinands Versuchen, mit seinem Kontrahenten Johann Szapolyai einen dauerhaften Frieden in Ungarn zu erreichen; von den Auseinandersetzungen mit den Osmanen und deren Verbündeten, die Karl V. in seinem Tunis-Feldzug besiegte; vom Konflikt mit Frankreich, der nach dem Tod des letzten Sforza-Herzogs in Mailand in einen weiteren Krieg mit Franz I. mündete; und von der konfessionellen Spaltung im Reich. von Hofinger, Bernadette

Produktdetails

Einband:
Gebunden
Seitenzahl:
714
Erschienen:
2015-04-07
Sprache:
Deutsch
EAN:
9783205795919
ISBN:
3205795911
Gewicht:
1483 g
Auflage:
-
Verwandte Sachgebiete:

Über den Autor

Univ. Prof. Dr. Christopher F. Laferl (geb. 1963) studierte Romanistik und Geschichte an der Universität Wien und absolvierte den Ausbildungskurs des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung. Gemeinsam mit Christina Lutter gab er den 4. Band der Familienkorrespondenz Ferdinands I. heraus. Seine Forschungsschwerpunkte sind spanische Literatur und Kultur der Frühen Neuzeit, lateinamerikanische Literatur und Popularkultur des 20. Jahrhunderts (v. a. Karibik und Brasilien), Kulturbeziehungen zwischen Spanien und Österreich, Geschichte und Theorie der Auto/Biographie. Dr. Bernadette Hofinger (geb. 1978) studierte Romanistik an der Universität Salzburg. Sie ist seit 2007 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Salzburg, wo sie 2012 in romanistischer Sprachwissenschaft promovierte. In ihrer Dissertation setzte sie sich mit der Sprachkompetenz Ferdinands I. und Karls V. auseinander. Mag. Harald Kufner (geb. 1979) studierte Französisch und Geschichte an der Universität Salzburg. Er war langjähriger Mitarbeiter bei der Edition der Familienkorrespondenz Ferdinands I. In seiner Diplomarbeit beschäftigte er sich mit der Kommunikationsorganisation zwischen Maria von Ungarn, Ferdinand I. und Karl V. Mag.a Judith Moser-Kroiss (geb. 1971) ist Romanistin mit dem Schwerpunkt Literatur- und Kulturstudien und war lange am Fachbereich Romanistik der Universität Salzburg tätig. Gegenwärtig arbeitet sie in der Erwachsenenbildung und lebt in Niederösterreich. Dr. Nicola Tschugmell (geb. 1974) hat in Salzburg Romanistik und Klinische Linguistik studiert und 2001 aus dem Fach Französische Textlinguistik promoviert. Sie ist seit 2011 am Fachbereich Romanistik der Universität Salzburg tätig, ihre Aufgabenbereiche betreffen französische und spanische Sprachwissenschaft.


Entdecke mehr vom Verlag


Kundenbewertungen

0
Kundenbewertungen für "Die Korrespondenz Ferdinands I. Familienkorrespondenz Bd. 5: 1535 und 1536 / The Correspondence of F"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.


Neu
90,00 €

Zuletzt angesehen

Entdecke mehr Gebrauchtes für Dich