Gillespie, Gerald

Ludwig Tieck's Puss-in-Boots and Theater of the Absurd

A Commentated Bilingual Edition
Ludwig Tieck's Puss-in-Boots and Theater of the Absurd

Gebrauchte Bücher kaufen

Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, unbenutzten Zustand.
Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können leichte Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können Knicke/Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem lesbaren Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt, jedoch weisen Buchrücken/Ecken/Kanten starke Knicke/Gebrauchsspuren auf.

Neues Buch oder eBook (pdf) kaufen

Information
Neuware - verlagsfrische aktuelle Buchausgabe.
Zustand : Neu
41,80 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 1 Werktag(e)

9782875740267

Die Studibuch Philosophie

Wissen zu fairen Preisen, nachhaltig weitergeben.

Verwandte Sachgebiete

Produktdetails mehr
Einband: Kartoniert
Seitenzahl: 154
Erschienen: 2013-04-29
Sprache: Englisch
EAN: 9782875740267
ISBN: 2875740261
Reihe:
Verlag: P.I.E.
Gewicht: 227 g
Johann Ludwig Tieck (1773-1853) was one of the most formative influences of the romantic... mehr
Produktinformationen "Ludwig Tieck's Puss-in-Boots and Theater of the Absurd"
Johann Ludwig Tieck (1773-1853) was one of the most formative influences of the romantic movement, inspiring such major figures as Novalis and Hoffmann. Not only did his tales and novels shape the course of German romantic fiction; as a translator he helped to naturalize Shakespeare and Cervantes; as an editor he was among the first to recognize Kleist. Tieck's precocious invention of ironic-fantastic comedy quickly found resonance among fellow romantics, who worked under the parallel influence of the Goethean revolution in drama exhibited in Faust. Yet Tieck's play Puss-in-Boots (1797) had to wait a full century before its impulses were transmitted, by Pirandello, to modern anti-theater and theater of the absurd. The Tieckian direction anticipates the metaphysical strains both of symbolist and of existentialist theater and the beneficent absurdism of Wilder and Ionesco. As the boundary between stage and audience completely dissolves in Puss-in-Boots, we experience the transcendent delight of pure theater and unsettling doubts about our own roles on the world's stage. von Gillespie, Gerald
Weiterführende Links zu "Ludwig Tieck's Puss-in-Boots and Theater of the Absurd"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Ludwig Tieck's Puss-in-Boots and Theater of the Absurd"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Gillespie, Gerald mehr
Zuletzt angesehen