Klimaneutrales UnternehmenFaire PreiseSchneller & kostenloser Versand

Holy Terror

Andy Warhol Close Up
Holy Terror

Gebrauchte Bücher kaufen

Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, unbenutzten Zustand.
Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können leichte Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können Knicke/Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem lesbaren Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt, jedoch weisen Buchrücken/Ecken/Kanten starke Knicke/Gebrauchsspuren auf.

Neues Buch oder eBook (pdf) kaufen

Information
Neuware - verlagsfrische aktuelle Buchausgabe.
Zustand : Neu
18,50 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 1 Werktag(e)

9780804169868

Die Studibuch Philosophie

Wissen zu fairen Preisen, nachhaltig weitergeben.

Verwandte Sachgebiete

Produktdetails mehr
Einband: Kartoniert
Seitenzahl: 752
Erschienen: 2014-03-04
Sprache: Englisch
EAN: 9780804169868
ISBN: 0804169861
Reihe:
Verlag: Random House LCC US
Gewicht: 679 g
In the 1960s, Andy Warhol's paintings redefined modern art. His films provoked heated... mehr
Produktinformationen "Holy Terror"
In the 1960s, Andy Warhol's paintings redefined modern art. His films provoked heated controversy, and his Factory was a hangout for the avant-garde. In the 1970s, after Valerie Solanas's attempt on his life, Warhol become more entrepreneurial, aligning himself with the rich and famous. Bob Colacello, the editor of Warhol's Interview magazine, spent that decade by Andy's side as employee, collaborator, wingman, and confidante. In these pages, Colacello takes us there with Andy: into the Factory office, into Studio 54, into wild celebrity-studded parties, and into the early-morning phone calls where the mysterious artist was at his most honest and vulnerable. Colacello gives us, as no one else can, a riveting portrait of this extraordinary man: brilliant, controlling, shy, insecure, and immeasurably influential. When Holy Terror was first published in 1990, it was hailed as the best of the Warhol accounts. Now, some two decades later, this portrayal retains its hold on readers-as does Andy's timeless power to fascinate, galvanize, and move us. von Colacello, Bob
Weiterführende Links zu "Holy Terror"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Holy Terror"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Colacello, Bob mehr
Zuletzt angesehen