264 von 516
264 von 516

Literaturwissenschaften

Die Literaturwissenschaften beschäftigen sich, wer hätte es geahnt, mit Literatur. Doch auch hie gibt es Unterschiede. Aktuell und an Universitäten wird meist unterteilt in Ältere Deutsche Literaturwissenschaft und Neuere Deutsche Literaturwissenschaft. Ersteres wird auch Mediävistik genannt und beschäftigt sich mit Literatur vom Frühmittelalter bis zum Übergang zur Neuzeit. Hauptsächlich werden Werke wie beispielsweise der Artusroman Parzival oder Minnelieder von Heinrich von Veldeke analysiert. Die mittel- und althochdeutschen Texte werden systematisch nach Gattungen und Formen, Motiven und Stoffen hin betrachtet. Die Autorschaft, also wer hat den ursprünglichen Text geschrieben und wie wurde er wo abgeschrieben und weitergegeben, spielt dabei auch eine wichtige Rolle.

Die Neuere Deutsche Literatur beschäftigt sich mit Texten der deutschen Sprache ab dem 16. Jahrhundert. Es dreht sich alles um theoretische Grundlagen und Methoden zur Interpretation literarischer Texte – oder nicht literarischen, wie Theaterstücke oder Filme. Epochen und ihre Merkmale werden untersucht im Hinblick ihres Wandels.

Insgesamt teilt sich das Fachgebiet in mehrere Untersuchungsgegenstände auf: Dramenanalyse, Erzählanalyse, Gedichtinterpretation, Verslehre und Sprachanalyse. Neben Foucalt, Dilthey oder Genette prägte bereits Aristoteles mit seinem Werk Poetik die Eigenschaften des tragischen Helden und die heutige Literaturwissenschaft.

Neugierig geworden, zu erfahren was ein Märe (Tipp: Gattung der Mediävistik) ist oder wie ein tragischer Held sein muss? Hier kannst du es herausfinden oder eine mittelhochdeutsche Versnovelle Der begrabene Ehemann von dem Stricker selbst lesen. Ansonsten findest du viele Einführungs- und weiterbildende Werke für dein Studium der Germanistik.

Neben neuen Büchern kannst du auch gebrauchte Bücher kaufen. Vorteile gebrauchte Bücher zu kaufen sind der Preis natürlich und das Schonen unserer natürlichen Ressourcen. Verschiedene Zustände stehen dir zur Auswahl und schon kannst du los lesen. Falls es ein Buch gebraucht nicht gibt, kannst du es auch neu kaufen. Nach deinem Seminar über Diskursanalyse oder vielleicht deinem gesamten Studium kannst du dein Buch auch wieder gebraucht verkaufen. Einfach ISBN scannen, Zustand wählen und Preis ermitteln lassen.

Die Literaturwissenschaften beschäftigen sich, wer hätte es geahnt, mit Literatur. Doch auch hie gibt es Unterschiede. Aktuell und an Universitäten wird meist unterteilt in Ältere Deutsche... mehr erfahren »
Fenster schließen
Literaturwissenschaften

Die Literaturwissenschaften beschäftigen sich, wer hätte es geahnt, mit Literatur. Doch auch hie gibt es Unterschiede. Aktuell und an Universitäten wird meist unterteilt in Ältere Deutsche Literaturwissenschaft und Neuere Deutsche Literaturwissenschaft. Ersteres wird auch Mediävistik genannt und beschäftigt sich mit Literatur vom Frühmittelalter bis zum Übergang zur Neuzeit. Hauptsächlich werden Werke wie beispielsweise der Artusroman Parzival oder Minnelieder von Heinrich von Veldeke analysiert. Die mittel- und althochdeutschen Texte werden systematisch nach Gattungen und Formen, Motiven und Stoffen hin betrachtet. Die Autorschaft, also wer hat den ursprünglichen Text geschrieben und wie wurde er wo abgeschrieben und weitergegeben, spielt dabei auch eine wichtige Rolle.

Die Neuere Deutsche Literatur beschäftigt sich mit Texten der deutschen Sprache ab dem 16. Jahrhundert. Es dreht sich alles um theoretische Grundlagen und Methoden zur Interpretation literarischer Texte – oder nicht literarischen, wie Theaterstücke oder Filme. Epochen und ihre Merkmale werden untersucht im Hinblick ihres Wandels.

Insgesamt teilt sich das Fachgebiet in mehrere Untersuchungsgegenstände auf: Dramenanalyse, Erzählanalyse, Gedichtinterpretation, Verslehre und Sprachanalyse. Neben Foucalt, Dilthey oder Genette prägte bereits Aristoteles mit seinem Werk Poetik die Eigenschaften des tragischen Helden und die heutige Literaturwissenschaft.

Neugierig geworden, zu erfahren was ein Märe (Tipp: Gattung der Mediävistik) ist oder wie ein tragischer Held sein muss? Hier kannst du es herausfinden oder eine mittelhochdeutsche Versnovelle Der begrabene Ehemann von dem Stricker selbst lesen. Ansonsten findest du viele Einführungs- und weiterbildende Werke für dein Studium der Germanistik.

Neben neuen Büchern kannst du auch gebrauchte Bücher kaufen. Vorteile gebrauchte Bücher zu kaufen sind der Preis natürlich und das Schonen unserer natürlichen Ressourcen. Verschiedene Zustände stehen dir zur Auswahl und schon kannst du los lesen. Falls es ein Buch gebraucht nicht gibt, kannst du es auch neu kaufen. Nach deinem Seminar über Diskursanalyse oder vielleicht deinem gesamten Studium kannst du dein Buch auch wieder gebraucht verkaufen. Einfach ISBN scannen, Zustand wählen und Preis ermitteln lassen.

Zuletzt angesehen